Alle Blog-Einträge

Von Jira zu Youtrack, Teil 2

Von Stefan Ernst

Im vorherigen Blog haben wir uns mit den High-Level Features für agiles Arbeiten in YouTrack beschäftigt und diverse Parallelen zwischen YouTrack und Jira entdeckt. In der Tat bietet YouTrack aber einiges mehr als Jira und ist in gewisser Hinsicht auch einfacher zu Installieren und zu betreiben. Wir starten in diesem Blog also mit der YouTrack Installation und schauen uns genauer an, was YouTrack von Jira abhebt.

Zur Erinnerung: Mit der Einstellung der Server Edition von Jira sind viele Kunden gezwungen, spätestens bis Februar 2024 eine Alternative zu finden, falls sie ihr Ticketsystem weiterhin on premises betreiben und keine exorbitanten Kosten für Data Center Deployments bezahlen wollen. Am Beispiel eines unserer Kunden wir dieser Preisunterschied besonders sichtbar: Da man für Jira keine 100 User Lizenz mehr erwerben kann, hätte der Kunde auf die 500 Benutzer Data Center Lizenz umsteigen müssen. Kostenpunkt im Juni 2021: 42000 USD - pro Jahr. Mit dem Wechsel auf YouTrack spart man hier jedes Jahr min. 36000 USD.

Aber wie sieht es denn in der Praxis aus - kann YouTrack mit Jira mithalten? Wir starten mit der Installation.

Einfaches Installieren via Docker

JetBrains bietet für YouTrack verschiedene Installationsmöglichkeiten. Die einfachste aus unserer Sicht ist die Docker Variante. Mit dem vorkonfigurierten Image von JetBrains gelingt die Installation in Minuten.

Weitere Details dazu finden sich in der JetBrains Hilfe.

Anders als Jira bringt YouTrack eine integrierte Datenbank mit, die auch produktiv verwendet werden kann. Es ist also keine separate Einrichtung einer Datenbank notwendig.

Sehen wir uns nun die neuen und bestehenden Features an, die YouTrack out-of-the-box mitbringt.

Custom Attributes für User Profile

In einem Blog zum neuen Notification Center war ein interessantes neues Feature versteckt, das viele Jira User schmerzlich vermissen. Man kann nun eigene Attribute für Benutzer setzen, wie z.B Telefonnummer, Office-Location, Position usw. Diese Attribute lassen sich auch von Workflow Funktionen aus nutzen, sowie von Active Directory synchronisieren. Zum Vergleich: In Jira geht dies leider nur via Zusatzapps.

YouTrack Attribute

Alles weitere dazu findet sich im JetBrains Blog.

Feldberechtigungen

Ein weniger bekanntes Feature in YouTrack, das ungemein praktisch ist, ist die Möglichkeit, Felder nur unter Bedingungen anzuzeigen.

Einerseits kann man definieren, dass ein Feld nur für bestimmte Nutzer oder Rollen angezeigt werden soll, z.B um Testern spezielle Eingabemasken zur Verfügung zu stellen.

Andererseits können Felder auch bedingt angezeigt werden, je nachdem welcher Wert in einem anderen Feld eingestellt ist. Beide Features sind in Jira nur mittels Zusatzapps oder via Workflow-Transitionen verfügbar - ein grosses Plus für YouTrack.

YouTrack Feldkonfiguration

Beliebige Hierarchien

Jira setzt wie zu Beginn noch auf eine 3 stufige Ticket Hierarchie. Hier können neben Epics auch normale Vorgänge und darunter wiederum Unteraufgaben definiert werden.

YouTrack bietet hier mehr Flexibilität. Einerseits können Aufgaben beliebig verschachtelt werden, andererseits sind die Issue Typen komplett konfigurierbar. Auch die Vorgangstyp-Farbe kann je nach Anforderung geändert werden.

YouTrack Linkkonfiguration

Und die Link-Typen lassen sich komplett individuell konfigurieren. D.h. nicht nur der Aufgabe - Unteraufgabe Linktyp der voreingestellt ist, kann genutzt werden - man kann auch komplett eigene Hierarchie-Attribute definieren - perfekt für Scrum-Of-Scrum oder Scaled Agile Szenarios.

Von Jira zu YouTrack

Wie wir in diesem Blog gesehen haben, bringt der Wechsel von Jira auf YouTrack nicht nur preislich Vorteile. Neben einer einfachen Installation überzeugt YouTrack mit Features, die Jira out-of-the-box nicht mitbringt bzw. die nur über Zusatzapps verfügbar sind.

Haben Sie weitere Fragen oder möchten Sie eine individuelle Demo vereinbaren?

Kontaktieren Sie uns!